Zum Hauptinhalt springen
  • Mein Programm

    Gemeinsam mehr für unsere Gemeinde!
    Za našu gmejnu: Do dźěła zdar!
     

Programm

Gemeinsam mehr für unsere Gemeinde!
Za našu gmejnu: Do dźěła zdar!

Rathaus nahe bei der Bevölkerung

Ich möchte, dass Sie nicht mehr „aufs Amt müssen“, sondern mit der Gemeindeverwaltung Umgang haben wie mit einem kundenfreundlichen Geschäft.

  • regelmäßige Sprechstunden und Gemeinderatssitzungen in den Ortsteilen
  • bürgerfreundliche Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung auch früh morgens und abends
  • Einwohnerversammlungen und Ortsbegehungen zur Einbeziehung der Bevölkerung bei der Vorbereitung kommunalpolitischer Entscheidungen
  • Aufbau einer „Unsere Gemeinde-App“ mit allen Neuigkeiten, wichtigen Informationen und Hinweisen für die Bewohner, Besucher und Unternehmen
  • Aktualisierung und Ausbau der Gemeinde-Homepage
  • zeitgemäße Ausgestaltung des Bürgerservice (vor Ort und digital)

wjesnanostka přindźe k Wam       

Chcu najlěpši kontakt z Wami, kaž dobry předawar z kupcom. To rěka:

  • prawidłowne rěčne hodźiny a posedźenja gmejnskeje rady wewonkownych wsach
  • přijomne rěčne hodźiny w gmejnskim zarjedźe, tež rano zahe a wječor pozdźe
  • moderny serwis za wobydlerjow (direktnje w zarjedźe a tež digitalnje)
  • wobydlerske zhromadźizny, zo by so ludnosć do přihota rozsudow gmejny zapřijała
  • natwar “Naša gmejna-app” ze wšitkimi nowostkami, wažnymi informacijemi a pokazkami za wobydlerjow, wopytowarjow a předewzaćelow
  • aktualizowanje a rozšěrjenje gmejnskeje web-strony – tež serbskeje!
     

Professionelle Verwaltung

Ich möchte, dass es Hauptaufgabe der Gemeinde ist, den Menschen, die hier wohnen und arbeiten, das Leben zu erleichtern.

  • Optimierung der Arbeitsabläufe und der internen wie externen Kommunikation
  • ständige Transparenz der Arbeit der Verwaltung, Prinzip der „offenen Tür“, soweit dies der Datenschutz zulässt
  • praktische Hilfestellungen zur Reduzierung der Bürokratie-Belastung
  • Management der Kommunikation zwischen den verschiedenen Akteuren in der Gemeinde, damit weniger über und mehr miteinander gesprochen wird
  • Stellenplan auf den Prüfstand stellen und ggf. Neueinstellungen vornehmen
  • Überprüfung der Qualität der Dienstleistungen, die die Gemeinde erbringt bzw. per Auftrag erledigen lässt, wie z.B. Winterdienst – mit dem Ziel ihrer Verbesserung in Abstimmung mit den Anwohnern

profesionalne zarjadnistwo          

Chcu, zo budźe hłowny nadawk gmejny: Ludźom, kiž tu bydla a dźěłaja, žiwjenje wolóžić. To wopřija:

  • optiměrowanje interneje a eksterneje komunikacije
  • stajna transparenca dźěła zarjadnistwa, princip „wotewrjenych duri“, dalokož to škit datow zmóžnja
  • mjenje wobćežowanja ludźi z běrokratiju přez praktisku pomoc
  • management komunikacije mjez wšelakimi akterami w gmejnje pod hesłom:wjace z druhim rěčeć hač wo nich!
  • plan městnow hladajo na aktualne wužadanja pruwować a je-li trjeba, nowe městna wobsadźić
  • přepruwowanje kwality posłužbow, kotrež gmejna sama wukonja abo wukonjeć da, na přikład zymsku słužbu, ze zaměrom, zo so we wothłosowanju z wobydlerjemi polěpša

     

Steuer- und Abgabensystem vom Kopf auf die Füße stellen

Ich möchte, dass wir unsere Einnahmen fürs Gemeinwohl durch höhere Attraktivität steigern – und nicht mehr durch Zusatzbelastungen je nach Kassenlage.

  • Absenkung des Gewerbesteuer-Hebesatzes in Richtung des gesetzlich vorgeschriebenen Minimumsvon 200 % (statt 410 %), um Firmen-Sitze in unsere Gemeinde zu „locken“ und die einheimischen Betriebe zu entlasten
  • öffentliche und fachkundige Evaluierung sämtlicher Kommunalabgaben: Was zahlen die Einwohner für was, und wo gibt es Einsparpotenziale?

system dawkow a wotedawkow přewobroćić

Chcu, zo naše dochody za powšitkowne derjeměće zwyšimy přez wjetšu atraktiwitu a nic hižo po principje: Hdyž je přemało pjenjez w kasy, ma so wobydlerjam wjac nabrěmjenić.

  • zniženje sadźby za přemysłowy dawk do směra zakonsce předpisaneho minimuma  200 % (město 410 %), zo bychmy firmy do gmejny nawabili, kiž so tu zasydla, kaž tež tudyše zawody wotćežili
  • zjawne a wěcywustojne ewaluowanje wšitkich komunalnych wotedawkow: Što wobydler za čo płaći a hdźe móžemy lutować?
     

Investitions-Offensive:Eine Gemeinde für alle Generationen!

Ich möchte, dass wir Förderprogramme schlau nutzen – Geld genug ist in Deutschland da, es muss mit planerischer Kompetenz „angezapft“ werden.

  • Radwege an unsere Straßen, angefangen mit höchster Priorität da, wo es Schulwege gibt und viele Kinder unterwegs sind
  • Bus-Taktverkehr auch abseits des Schülerverkehrs.Wir wollen zu der Million Menschen dazugehören, die laut aktuellem Regierungsprogramm in Sachsen an den Taktverkehr angeschlossen werden sollen – dafür werde ich kämpfen!
  • Entwicklung touristischer Angebote in Kooperation mit dem neuen sächsischen Ministerium für Kultur und Tourismus
  • Ortskernbelebung insbesonderein Milkel, Cölln und Radibor durch Umgestaltung im Rahmen eines Ideenwettbewerbs unter Einbeziehung der Menschen vor Ort
  • Energie sparen und Sicherheit erhöhen durch LED-Straßenbeleuchtung;
  • Verbesserung der Nahversorgung (Waren des täglichen Bedarfs, Post/Pakete usw.) mit Unterstützung der Gemeinde für entsprechende Existenzgründungen
  • langfristige Gewährleistung wohnortnaher medizinischer Versorgung, damit wir an der auf Landesebene beschlossenen „Landarzt-Quote“ teilhaben

ofensiwu za inwesticije: Gmejna za wšitke generacije! 

Chcu, zo spěchowanske programy mudrje wužiwamy. Pjenjez dosć w Němskej je, kotrež dyrbiš z kompetencu wotwołać. K tomu słuša:

  • kolesowanske šćežki podłu našich dróhow započejo tam, hdźež dźěći do šule jězdźa
  • zarjadowanje busow, kiž wot šulskeho busa njewotwisnjeprawidłownje jězdźa. Chcemy k tym ludźom słušeć, kotřiž maja – kaž to nowe sakske  knježerstwo planuje - móžnosć měć, w takće jěduce busy wužiwać – wo tole budu wosebje wojować!
  • wuwiwanje turistiskich poskitkow w kooperaciji z nowym sakskim ministerstwom za kulturu a turizm
  • wožiwjenje srjedźišća wsy wosebje w Minakale, Chelnje a Radworu: přetworjenje z pomocu wubědźowanja wo ideje a wjesnjanow zapřijejo
  • lutowanje energije a wjetšu wěstotu přez nadróžne lampy z LED
  • polěpšenje móžnosćow bliskeho zastaranja z tworami wšědneje potrjeby (tež póšta/pakćiki atd.) z tym, zo gmejna podpěruje załožićelow wotpowědnych wobchodow
  • dołhodobne zaručenje mediciniskeho zastaranja w bliskosći, zo bychmy podźěl na „kwoće lěkarjow na wsy“ měli, kotraž je w koaliciskim zrěčenju zakótwjena

Grünes Licht für familienfreundliche und altersgerechte Gemeinde

Ich möchte, dass junge Familien unsere Gemeinde als attraktive Wohn-Alternative zu Bautzen wahrnehmen und ältere Bürger gut betreut hierbleiben können.

  • großzügige Ausweisung neuer Bauflächen für Einfamilienhäuser unter Berücksichtigung von Verkehrsanbindung und Einrichtungen der Kinderbetreuung
  • Ermittlung neuer Standorte für altersgerechtes bzw. betreutes Wohnen und Gewinnung von Investoren, die bezahlbare Plätze vorhalten
  • eigener kommunaler „goldener Plan“: Spielplätze überall dort, wo Eltern sie sich wünschen – Beratung und Begleitung entsprechender Initiativen
  • mehr Würdigung, Anerkennung und öffentliche Präsenz des Ehrenamtes gerade auch durch die Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde selbst
     

zelenu swěcu za swójbam přichilenu gmejnu, kotraž so runje tak wo přijomnosće za starych ludźi stara

Chcu, zo je naša gmejna młodym swójbam atraktiwna alternatiwa za bydlenje porno Budyšinej a zo móža stari ludźo, derje wobhladowani, tu wostać. Za to je trjeba:

  • wupokazanje nowych twarskich ležownosćow za jednoswójbne domčki dźiwajo při tym na dobry wobchadny zwisk a na pěstowarnje
  • namakanje nowych móžnosćow za starobje wotpowědowace bydlenja resp. bydlenjow ze zastaranjom a inwestorow, kiž zapłaćomne městna poskićeja
  • „złoty plan“ gmejny: hrajkanišća wšudźe tam, hdźež sej to starši přeja; poradźowanje a přewod tajkich iniciatiwow
  • wjetše připóznaće a lěpša widźomnosć čestnohamtskich aktiwitow wobydlerjow runje tež přez zjawnostne dźěło gmejny

     

Aus unserer Schule einen deutsch-sorbischen Bildungs-Leuchtturm machen

Ich möchte, dass die gute Arbeit der Lehrerschaft und der Erzieherinnen und Erzieher nicht länger unter ständigem Raum- und Geldmangel leidet.

  • Langfristige Sicherung eines attraktiven Schul- und Hort-Standortes durch schrittweise Behebung der Engpässe
  • gemeinsam mit Lehrkräften, Elternschaft, Gemeinderat und allen Interessierten das Modell „Oberschule+“ ernsthaft prüfen, das gerade von der neuen Staatsregierung auf den Weg gebracht wird. Damit könnten alle Kinder, deren Eltern das wünschen, bis Klasse 10 zusammenbleiben, unabhängig davon, wer später eine Lehre oder das Abitur machen wird.
  • Stärkung des Profils der Schule im Alltag, denn die deutsch-sorbische Zweisprachigkeit ist ein unschätzbares kulturelles und wirtschaftliches Kapital!

naša šula njech je swětłownja narodneho a serbsko-němskeho kubłanja

Chcu, zo dobre dźěło wučerjow a kubłarkow hižo wjace njećerpi dla njedosahacych rumnosćow a pjenjez. To rěka:

  • dołhodobne zaručenje atraktiwnosće našeju šulow a horta z tym, zo problemy krok po kroku rozrisamy
  • zhromadnje z wučerjemi, staršimi, gmejnskej radu a wšěmi zajimcami měli model „wyšeje šule plus“ chutnje pruwować, kotryž nowe sakske knježerstwo zmóžni. Potom móhli wšitke dźěći, kotrychž starši to chcedźa, hač do 10. lětnika hromadźe wostać, wšojedne hač pozdźišo powołanske wukubłanje abo abituru činja.
  • sylnjenje profila šule wšědny dźeń, dokelž je dwurěčnosć ze serbšćinu a němčinu njesměrny kulturny pokład a hospodarski kapital!

Kinder. Machen. Arbeit.

Als Mutter von fünf Kindern, Mitglied einer Elterninitiative und ehrenamtlich Tätige weiß ich: Kinder sind der Motor der Zukunft.Das übersetze ich in Kommunalpolitik.

  • Kinder haben einen Rechtsanspruch auf Betreuung, Eltern per Gesetz das Wunsch- und Wahlrecht, die Gemeinde trägt die Verantwortung für ein bedarfsgerechtes Angebot. Punkt. Diesen Bedarf sondiere ich bereits. Aus dieser Verpflichtung dürfen wir uns mit nichts herausreden.
  • Wer Kinder hat, möchte nach Möglichkeit seine Familie selbst ernähren. Die Kinder brauchen eines Tages selbst Ausbildung und Arbeit. Weil ich kinderfreundlich bin, bin ich auch wirtschaftsfreundlich. Unsere Gemeinde wird eine gute Adresse für alle, die etwas unternehmen wollen!

Dźěći – mzda - dźěło                                  

Jako mać pjećoch dźěći, čłonka staršiskeje iniciatiwy a čestnohamtsce skutkowaca  wěm: Dźěći su motor přichoda. A to chcu do komunalneje politiki přenjesć.

  • Dźěći maja prawo na městno w žłobiku/pěstowarni, starši móža sej po zakonju zarjadnišćo wupytać, gmejna je za dosahacy poskitk zamołwita. Dypk a hotowe.
  • Štóž ma dźěćo, chce swoju swójbu wězo tež sam žiwić. A dźěći budu něhdy raz sami wukubłanje a dźěło trjebać. Dokelž mi dźěći na wutrobje leža, je mi tež hospodarstwo wažna naležnosć. Naša gmejna budźe dobra adresa za wšitkich, kotřiž chcedźa předewzaćelsce skutkować.